Kontakt  |  Impressum


Neuruhrorter E1 gewinnt Wildberg Junior Cup 2013 in Amelunxen

Seit Wochen und Monaten hatte unser Team schon das Highlight einer jeden Saison fest im Blick. Der  Amelunxener Wildberg Junior Cup ist seit Jahren für alle Neuruhrorter ein wunderschönes Ereignis. Gemeinsames Zeltlager, zahlreiche Fußballspiele auf drei Rasenplätzen und ein Wanderpokal, den wir als „Champions League Pokal" und "Henkelpott" bezeichnen.

Trotz katastrophaler Wetterlage war der Platz in erstaunlich gutem Zustand. Nachdem am ersten Tag nur gemütliches Zusammensein auf dem Programm stand, gingen alle positiv gestimmt ins Turnier und wir gewannen das erste durch je zweimal Bente und Tim souverän mit 4:0.

Das zweite Spiel ähnelte einer Handballpartie. Im Radius von 5 Metern standen die Gastgeber aus Amelunxen um das Tor herum und verteidigten tapfer. Bei uns kam viel Pech hinzu. Latte, Pfosten, ein gegnerischer oder ein eigener Spieler "retteten" auf der Linie. Am Ende mussten wir uns trotz drückender Überlegenheit mit einem 0:0 zufrieden geben.

Im dritten Spiel hatten wir wieder mehr Glück am Stiefel und konnten durch Tore von Bente, Max, Tim und wiederum Bente mit 4:0 durchsetzen. Dabei überzeugten wir mit flüssigen Kombinationen und einigen Traumpässen, die dieses Mal sehr gut verwertet wurden.

Vor dem vierten Auftritt wurde das Wetter besser. Von der ersten Sekunde an, drehte unser Team auf wie die Feuerwehr. Bente, Max und Daniel trafen doppelt und Tim sorgte mit seinem Treffer für ein eindeutiges 7:0. Dabei leiteten Clemens, Marc und Luca die Angriffe hervorragend ein. Eine sehr gute Vorstellung bis dahin vom ganzen Team. Auch Phil, der bis dato, wenig zu tun hatte, verteidigte sicher und souverän, im vierten Spiel hintereinander seine „Null“.

Das letzte Spiel am Samstagnachmittag erfolgte gegen Garenfeld und war an Dramatik kaum zu überbieten. Wir gingen relativ schnell durch Tim in Führung. Kurz danach bekamen wir in strittiger Situation den Ausgleich. Daniel lag lange am Boden ohne dass das Spiel unterbrochen wurde.Ein abgefälschter Ball ließ Phil ohne Chance. Quasi im direkten Gegenzug konnten wir durch Luca wieder in Führung gehen. 2:1! Doch auch hier glich Garenfeld recht schnell durch einen wunderschönen Distanzschuss aus. Wieder war unsere Nr.1. ohne jede Chance. In dieser Partie drohte nun ein erneuter Punktverlust und das wäre im Kampf um den Titel sicher eine Vorentscheidung gewesen. Doch unser Team steckte nicht auf und kurz vor Schluss konnte Tim's Kopfballtor durch die Beine des Torwarts den späten Sieg bringen und ließ die zahlreichen FCN-Freunde am Spielfeldrand jubeln.

Nach dem ersten Tag hatten wir bei 18:2 Toren 13 Punkte gesammelt und lagen hinter Lünen, die eine weiße Weste hatten auf Platz 2.

Es ist immer schön zu sehen, wie dieses Turnier den Zusammenhalt im unteren Jugendbereich fördert. Alle spielen zusammen Fußball bis in die Abendstunden und verstehen sich blendend. Das Wetter schwenkte über den Samstag von miserabel zu erträglich über, sodass man lange zusammen spielen konnte.

Am nächsten Morgen war das undankbare interne Duell. Nachdem das abgehakt war mussten wir das Gefühlte „Aus“ im Kampf um den Henkelpott hinnehmen.

Ein sehr schläfriges, unkonzentriertes und viel zu hektisches Spiel gegen tief stehende Boffzener brachte uns das zweite 0:0. Lünen drohte unerreichbar weit weg zu ziehen. Tränen flossen!.  Nach einer Stunde Zeit zum Ärgern wurden die Kids wieder eingestellt und alle nahmen sich vor, in den letzten beiden Spielen das Niveau des ersten Tages wieder auf den Platz zu bringen. Gesagt, getan. Ein souveränes 2:0 durch Bente und Tim weckten uns wieder auf. Auch die gegnerischen Trainer waren voll des Lobes für die Spielweise unseres Teams  und erkannten an:" Mein Gott, die spielen aber auch gut"

Dennoch hatten wir es nicht mehr alleine in der Hand. Lünen musste vor dem Spiel gegen uns zumindest irgendwo einen Punkt liegen lassen. Zu unserem Glück hatten die Lünener aber auch noch nicht gegen unsere starke E2 gespielt. Also ging es mit Mann und Maus zu der Partie FCN E2 gegen die bis dahin punktverlustfreien Spitzenreiter. Alle feuerten aus voller Kehle unsere E2 an! Und trotzdem schien alles gegen uns zu laufen  Strittige Entscheidungen führten zu zwei 2-Min-Strafen. Zeitweise stand unsere E2 5 Feldspielern gegen 7 auf dem Platz. Doch alle Spieler wussten, worum es geht und spielten für Sieben. Sie verteidigten mit Mann und Maus und kämpften wie die Löwen. Dramatik pur!  Am Ende erreichten sie ein 0:0 und bescherten uns damit ein echtes Endspiel. Vielen Dank dafür an unsere E2. Das war unbeschreiblich!!!

 

DAS FINALE - Lünen reicht ein Punkt, wir müssen gewinnen!

Gut eingestellt, mit Herzklopfen, den Pokal vor der Nase und vor Freude strahlend ging es im letzten Spiel gegen Lünen, die bisher alle Teams die nicht aus Bochum angereist sind souverän besiegten. Lünen reichte ein Unentschieden, wir mussten gewinnen. Alle mitgereisten Neuruhrorter, und das waren sehr sehr viele,  feuerten uns mit allem an, was sie hatten.

Hoch konzentriert, durch die Bank weg bissig wie selten, und mit hellem Kopf spielten wir nochmal ein grandioses Spiel. Nach dem 1:0 durch Bente spielten wir uns in einen Rausch. Tim erhöhte zum 2:0 bevor Luca mit einem Distanzknaller das 3:0 und damit die Entscheidung erzielte. Clemens konnte kurz vor Ende dann das viel umjubelte 4:0 für unser Team erzielen. Der Jubel war riesig.

Nach Humba und Trainerdusche nahmen wir den Henkelpott in Empfang. Endlich ist er wieder zuhause !!!

Vielen Dank für dieses tolle Wochenende voller Emotion und klasse Spielen und vor allem viel Teamgeist und Spaß.

Jetzt wartet wieder der Ligaalltag auf uns, hier vor wollen wir unser Ziel das „Double“ anvisieren und darauf einige gute Turniere spielen. Hoffentlich können wir dann wieder an diese Leistungen anknüpfen und auch im Kreis Bochum zeigen, was wir wirklich drauf haben. Und nächstes Jahr beim Wildberg Junior CUP 2014, hoffen wir den Henkelpott an unsere heutige E2 zu übergeben.

K.B.

IMPRESSIONEN
















Copyright © 2019 FC Neuruhrort 1951 e.V.  -  Alle Rechte vorbehalten.