Kontakt  |  Impressum


Mit Sieg im Derby auf Platz zwei

Mit einer hochkonzentrierten Vorstellung beim Landesliga-Absteiger SW Eppendorf landete unser Team einen verdienten 3:1-Erfolg im Eppendorfer Derby und springt damit auf den zweiten Tabellenplatz.

Sicher erst einmal nicht mehr als eine schöne Momentaufnahme, aber letztlich auch ein schöner Lohn für zwei insgesamt gute Auftritte in der Meisterschaft.

Khmiri (8), Kronies (6) und Vering sorgen für Neuruhrorter Überzahl


In der Anfangsphase begannen beide Teams vorsichtig, die Partie lebte von vielen intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld und Torszenen blieben zunächst aus. Die einzigen Gefahrmomente resultierten aus Standardsituationen. So konnte Robin Wegner nach 12 Minuten einen Freistoß von Eppendorfs Kapitän Afrim Ala entschärfen während auf der anderen Seite Simon Bartling nach einem Vering-Freistoß frei zum Kopfball kam, jedoch auf den im Abseits stehenden Marc Wotte ablegte.

In der Folge hatten wir das Geschehen im Griff, die größeren Spielanteile, taten uns aber auch schwer, im Spiel nach vorne zwingende Möglichkeiten zu erarbeiten. Es dauerte bis zur 27. Minute, als Daniel Vering auf Simon Bartling spielte, dessen Schuß wurde abgefälscht und landete auf dem Eppendorfer Gehäuse. Die größte Möglichkeit der gesamten ersten Halbzeit hatte nach 32 Minuten Yassiene Khmiri auf dem Fuß. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Daniel Kaminsky stand Yassine mutterseelen allein vor Christian Vilz, zögerte dann aber zu lange, so dass ein Eppendorfer Verteidiger in letzter Sekunde noch zur Ecke klären konnte. Eppendorf hatte in der gesamten ersten Halbzeit keine einzige Torchance aus dem Spiel heraus. Lediglich ein weiterer Freistoß von Afrim Ala war als Offensiv-Aktion in der 38. Minute zu verzeichnen, aber auch hier war Robin Wegner auf dem Posten.

Als sich alle schon auf ein torloses Unentschieden zur Pause eingerichtet hatten, setzte sich Simon Bartling am Strafraum durch, seinen Schuß holte Christian Vilz zwar noch aus dem Eck, Daniel Vering stand aber goldrichtig und staubte mit dem Pausenpfiff zum 1:0 ab. Ein perfekter Zeitpunkt für den Führungstreffer.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien es so, als sollten die Gastgeber besser ins Spiel finden. Wir hielten aber sehr gut dagegen und ließen im Strafraum nichts anbrennen. Nach 53 Minuten setzte dann Marcel Schalla zum ersten Konter an, sein Rückpaß landete bei Daniel Vering,dessen Schuß noch abgeblockt wurde, der Nachschuß von Yassine Khmiri aus 16 Metern wurde von Christian Vilz per Glanzparade an die Oberkante der Latte gelenkt. Nach 67 Minuten kam dann die Bartling-Zeit. Zunächst wurde ein Schuß nach Vering-Vorlage noch geblockt, eine Minute später verhinderte Christian Vilz dann einen Bartling-Treffer. In der 69. Minute schickte dann Daniel Vering Marc Wotte auf die Reise, der setzte sich über rechts durch, passte in die Mitte wo Simon Bartling nur noch den Fuß hinhalten musste und es stand 2:0 für den FCN.

Nach 75 Minuten hatte Simon Bartling dann auch die Vorentscheidung auf dem Fuß als er alleine auf Christian Vilz zulief, jedoch im Abschluß zu unkonzentriert war. Im Gegenzug kam Afrim Ala bei unserer einzigen Unachtsamkeit aus 18 Metern frei zum Schuß und nagelte das Spielgerät zum Anschlußtreffer in den Knick. Eppendorf versuchte Druck aufzubauen, kam jedoch nicht zu zwingenden Möglichkeiten. Acht Minuten vor dem Ende nagelte Jan Kronies einen Freistoß an das Eppendorfer Lattenkreutz, drei Minuten vor dem Ende parierte Christian Vilz zuunächst gegen Jan Kronies und entschärfte auch den Nachschuß von Kai Helal.

In der Schlußphase warf Eppendorf dann alles nach vorne. Nach einem Freistoß rettete zunächst Thomas Becker kurz vor der Linie per Kopf zur Ecke. Beimletzten Eckball ging dann auch Keeper Vilz mit nach vorne. Der Eckball wurde abgewehrt und per Befreiungsschlag in Richtung Eppendorfer Eckfahne gedroschen. Kai Helal zog über 70 Meter einen Usain-Bolt-Gedächnissprint an, setzte sich im Laufduell durch und holte sich den Ball an der Eckfahne. In der Mitte waren zwar Michael Hillebrand und Daniel Wolf noch mitgelaufen, als Kai aber beim Blick in die Mitte feststellte, das weit und breit kein Eppendorfer mehr zu sehen war, lief er selbst von der Eckfahne aus mit dem Ball ins Tor und holte sich den verdienten Lohn für seine Energieleistung.

Wir haben heute mehr in dieses Spiel investiert als die Gastgeber und der Mannschaft war in jeder Phase des Spiels der unbedingte Siegeswille anzumerken. Aus dem Spiel heraus hatten die Eppendorfer keine Torchance. Dementsprechend ist der Sieg völlig verdient und die Mannschaft hat nach dem Sieg gegen Hiltrop aus einem ordentlichen Saisonstart einen sehr guten Start gemacht. Dennoch sollten wir mit beiden Beinen fest auf dem Teppich bleiben. Die Saison ist noch lang, Rückschläge werden kommen und wir werden auch noch feststellen, dass unsere Bäume nicht in den Himmel wachsen. Für heute gilt aber erstmal eines: Kompliment und Glückwunsch an die gesamte Mannschaft, im besonderen aber an Simon Bartling, der am gestrigen Sonntag genau 10-jähriges Vereinsjubiläum beim FCN hatte. Ein Tor und ein Debysieg - perfekter kann ein Jubiläum nicht sein!!

Aufstellung: Wegner, Felsmann, Becker, Brunke, Schalla, Kronies, Khmiri (76. Hillebrand), Kaminsky, Vering (80. Wolf), Bartling (85. Helal), Wotte
Tore: 0:1 Vering (45.), 0:2 Bartling (69.), 1:2 Ala (76.), 1:3 Helal (90.)



Copyright © 2019 FC Neuruhrort 1951 e.V.  -  Alle Rechte vorbehalten.