Kontakt  |  Impressum


Spielerische Steigerung beim 6:1 gegen Markania Bochum

Im Testspiel gegen Markania Bochum zeigte sich die 1. Mannschaft über die gesamte Spielzeit hoch überlegen und kam zu einem deutlichen und in jeder Phase ungefährdeten 6:1-Erfolg. Gegen einen überforderten Gegner hätte das Ergebnis auch deutlich höher ausfallen können.

Bereits nach sechs Minuten hatte Jan Kronies das 1:0 auf dem Fuß, als er alleine vor Markanias Keeper auftauchte, dieser aber hervorragend reagierte. Vier minuten später war esdann aber soweit. Daniel Vering setzte Daniel Kaminsky über links ein, der passte in die Mitte und Benni Scholz hatte keine Mühe einzuschieben. In der Folge ließen wir Ball und Gegner laufen, die Gäste kamen kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Die logische Konsequenz folgte in der 16. Minute. Sebastian Brunke setzte sich über links durch, passte in die Gasse auf Christian Mouelle, der noch den Torwart aussteigen ließ und zum 2:0 vollendete. Pech hatte wenig später Daniel Vering mit einem Lupfer knapp am langen Eck vorbei, allerdings standen in der Mitte drei Mannschaftskollegen frei.

Nach etwa 30 Minuten ließ bei uns das Tempo und der läuferische Aufwand etwas nach, so das es Markania etwas besser gelang, unser Spiel zu unterbinden ohne das dabei aber eigene Offensivaktionen zustande gekommen wären. Wir stande im Abwehrbereich sehr sicher und hatten meist schon weit vor dem eigenen Tor alles unter Kontrolle.

Nach der Pause hatte Daniel Vering die erste Möglichkeit auf dem Fuß, schob den Ball aber erneut am langen Eck vorbei, auch diesmal standen in der Mitte mehrere Mitspieler frei. Kurz darauf kam Marc Wotte nach einer Helal-Flanke einen Schritt zu spät. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau kam Markania nach 54 Minuten zum ersten Torschuss, setzte diesen aber gut fünf Meter daneben. Drei Minuten später zeigte Daniel Vering seine Spielübersicht, steckte für Marc Wotte durch, der keine Mühe hatte zum 3:0 zu vollenden. Das 4:0 besorgte Markania dann mit einem Eigentor nach einer scharfen Hereingabe von Marcel Schalla selbst. Weitere große Möglichkeiten blieben ungenutzt. Einen Kopfball von Marc Wotte konnte ein Verteidiger noch auf der Torlinie klären, Daniel Wolf verpasste praktisch auf der Torlinie eine Flanke von Kai Helal, Kai Helal selbst schob den Ball mutterseelenallein vor dem Tor neben den Kasten und nochmals Marc Wotte verpasste vier Meter vor dem Tor eine gute Einschussgelegenheit.

Nach 79 Minuten folgte dann aber doch das 5:0. Markania wurde im Spielaufbau früh gestört und Marc Wotte staubte ab. Etwas unnötig ermöglichten wir Markania zwei Minuten später eine Kontermöglichkeit. Ein Markane überraschte mit einem schönen Schlenzer unseren Keeper Robin Wegner und es stand nur noch 5:1. In der 84. Minute stellte dann aber Kai Helal auf Vorarbeit von Marcel Schalla den alten Abstand wieder her.

Wir haben heute phasenweise sehr ansehnlichen Fußball geboten, trafen aber auch auf einen Gegner, der uns kaum gefordert hat. Dennoch war es wichtig, dass wir spielerisch einen Schritt nach vorne gemacht haben. Am kommenden Sonntag werden wir im Spiel gegen den TuS Hattingen sehen, ob wir auch in der Lage sind, unsere spielerische Linie gegen einen stärkeren Gegner durchzubringen.

Aufstellung: Kleinlütke (60. Wegner), Felsmann, Becker (46. Schmidt-Behn), Wolf, Brunke, Kronies (46. Schalla), Kaminsky (60. Kasprowski), Bartling, Vering, Scholz (46. Wotte), Mouelle (46. Helal)

Tore: 1:0 Scholz (10.), 2:0 Mouelle (16.), 3:0 Wotte (57.), 4:0 Eigentor (65.), 5:0 Wotte (79.), 5:1 (81.), 6:1 Helal (84.)


Copyright © 2019 FC Neuruhrort 1951 e.V.  -  Alle Rechte vorbehalten.